Datenschutzerklärung

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Mit den nachfolgenden Informationen geben wir Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns und Ihre Rechte aus dem Datenschutzrecht.

1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?

Diese Datenschutz-Information gilt für die Datenverarbeitung durch:

Verband der Getreide-, Mühlen- und Stärkewirtschaft VGMS e.V. (nachfolgend VGMS)
Neustädtische Kirchstraße 7A
10117 Berlin, Deutschland
Email: info@vgms.de
Telefon: +49 (0) 30 212 33 69-0
Fax: +49 (0) 30 212 33 69-99

2. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck von deren Verwendung

Wenn Sie sich über unser Kontakt- oder Anmeldeformular an einer Veranstaltung anmelden möchten, dann benötigen wir von Ihnen, Ihren Namen, Ihren Vornamen, Ihre Organisation, Ihre Adresse, Ihre Telefonnummer, Ihre E-Mail-Adresse und evtl. Informationen darüber, ob Sie an weiteren Aktivitäten, z. B. Empfängen, Come Together, Führungen usw. teilnehmen möchten. Weitere Daten werden nicht bzw. nur auf freiwilliger Basis erhoben. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist der Veranstaltungsvertrag. Diese Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand der Anmeldebestätigung, Ihrer angeforderten Informationen, zur Anmeldung an weiteren zur Veranstaltung gehörenden Aktivitäten und – wenn Sie uns dazu beauftragen – zur Buchung eines Hotelzimmers. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nur, insoweit dies zur Erfüllung des Veranstaltungsvertrages notwendig ist, z.B. zur Anmeldung an weiteren, zur Veranstaltung gehörenden Aktivitäten oder wenn Sie uns zur Buchung eines Hotelzimmers beauftragen. Die Verarbeitung der in das Anmeldeformular eingegebenen Daten erfolgt danach gem. Artikel 6 Abs. 1 lit. a EU-DSGVO i. V. m. Artikel 6 Abs. 1 lit. b EU DS-GVO.

Informationspflichten nach der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) gegenüber Teilnehmern von VGMS-Veranstaltungen gem. Art. 13 DSGVO (Erhebung von Daten der betroffenen Person) und nach Art. 14 DSGVO (Anmeldung durch Dritte)

3. Kontaktdaten der behördlichen Datenschutzbeauftragten

Den behördlichen Datenschutzbeauftragte des VGMS erreichen Sie unter:

Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Friedrichstr. 219
10969 Berlin
Tel.: +49 30 13889-0
Fax: +49 30 2155050
E-Mail: mailbox@datenschutz-berlin.de

4. Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Ihre personenbezogenen Daten werden übermittelt an:

  • Eine Übermittlung Ihrer Daten an Dritte findet nur statt, wenn wir gesetzlich hierzu verpflichtet sind, die Datenübermittlung aufgrund des Veranstaltungsvertrages notwendig sind oder Sie vorab in die Datenübermittlung eingewilligt haben oder wenn wir von Ihnen dazu beauftragt wurden (z.B. Hotelbuchung).
  • ggf. mit der Organisation und Durchführung einer Veranstaltung oder mit deren statistischer Auswertung beauftragte Dienstleister (Auftragsverarbeiter). Unsere Dienstleister haben für diese Verarbeitungstätigkeiten Zugriff auf die Daten.

5. Übermittlung von personenbezogenen Daten an ein Drittland

Es ist nicht geplant, Ihre personenbezogenen Daten an ein Drittland/eine internationale Organisation zu übermitteln.

6. Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten solange es für die Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist. Sind die Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht, es sei denn, deren – befristete – Weiterverarbeitung ist zur Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungsfristen erforderlich, wie beispielsweise das Handelsgesetzbuch und die Abgabenordnung. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen sechs bis zehn Jahre.

7. Betroffenenrechte

Nach der EU-Datenschutzgrundverordnung stehen Ihnen folgende Rechte zu:

Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO).

Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO).

Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DSGVO).

Wenn Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder ein Vertrag zur Datenverarbeitung besteht und die Datenverarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird, steht Ihnen gegebenenfalls ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu (Art. 20 DSGVO).

Zur Ausübung Ihrer Rechte wenden Sie sich bitte an unsere Geschäftsstelle (siehe Punkt 1).

Bei datenschutzrechtlichen Beschwerden können Sie sich an die zuständige Aufsichtsbehörde wenden, die Sie unter 3. finden.

8. Widerrufsrecht bei Einwilligung

Wenn Sie in die Verarbeitung durch eine entsprechende Erklärung eingewilligt haben, können Sie die Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung wird durch diesen nicht berührt.

9. Sonstiges

Sollten Sie über unser Onlineportal eine Anmeldung zu einer Veranstaltung vornehmen, finden Sie diese Datenschutzerklärung als .pdf hier verlinkt!

Datenschutzerklärung zum Download

Stand: 09.09.2019